Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern

Aktuelles

Jahresrückblick 2019

Wir beginnen heuten unseren vierten Öffnungstag in 2020, nachdem wir am Sonntag innerhalb von vier Stunden sagenhaft 1300 Ausleihen hinter uns gebracht haben und dachten uns, dass wir an dieser Stelle 2019 doch einmal Revue passieren lassen sollten.

Um mal mit ein paar Zahlen um uns zu werfen. Im Vergleich zu 2018 konnten wir 34% mehr Veranstaltungen für Sie anbieten, die Sie zu 88% mehr als im Vorjahr besucht habten. Unsere Medienausleihe hat sich um 10% gesteigert, unsere Nutzer*innen (das sind Sie;)) um 4% und 11% mehr Menschen haben es 2019 in unsere Räumlichkeiten geschafft und uns besucht.

Wir haben knapp 4000 neue Medien in unseren Bestand aufgenommen, die Sie gerne ausleihen können (und es auch getan haben).

 

Wir haben neue Veranstaltungen ins Leben gerufen: Die Leseraben für Kinder ab 6, die Sonntagsaktion für Menschen jeden Alters bei der Sie neue Sachen ausprobieren können, neue Escape Rooms wie zum Beispiel die drei ? und !, sowie einen Tatort Escape Room und Lesungen mit regionalen Autor*innen. Unsere altbekannten Veranstaltungen (das Bilderbuchkino und die Lesespatzen) finden auch weiterhin in 2020 monatlich statt, von nun an allerdings aufgrund hoher Nachfrage immer zweimal.

 

Auch in unseren Räumlichkeiten hat sich viel getan. Wir haben unseren Sachbuchbestand auf eine Klartextsystematik umgestellt, neue Regale bekommen, ein Medientippregal aufgestellt, damit Sie Ihre Tipps mit anderen teilen können, und auch unsere Bereiche ein bisschen gerückt (die Fantasy finden Sie ab sofort ein einem gesonderten Regal, die Comics und den Bereich Wellness finden Sie nun unten).

 

Personell hat sich natürlich auch ein bisschen was getan. Linda Donalies ist jetzt seit einem Jahr unsere neue Leiterin, Nina Herrmann hat sich in den Mutterschutz verabschiedet und bald begrüßen wir nicht nur ein Bibliotheks-Baby, sondern auch eine neue Kollegin.

 

Vielleicht sind Ihnen auch schon die leeren Regale in unserem zweiten Stockwerk aufgefallen. 2020 wird sich auch dort noch einiges tun ;)