Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern

Aktuelles

John Boyne
Der Junge im gestreiften Pyjama

Eine Rezension von
Philipp Tanger

In dem Buch "Der Junge im gestreiftem Pyjama" von John Boyne geht es um den Jungen Bruno, der Sohn eines Soldaten zur Zeit des Nazionalsozialismus ist. Dieser zieht mit seiner Familie aus einem Haus in Berlin in die Nähe des KZ Auschwitz, was Bruno gar nicht gefällt bis er an einem Zaun einen Jungen trifft und mit ihm eine verbotene Freundschaft eingeht.

Das schwierige Thema Nazionalsozialismus bzw. der Gefangennahme von Juden wird in diesem Jugendbuch sehr toll dargestellt. John Boyne schreib die Geschichte aus dem Auge eines Kindes, das noch nicht richtig versteht wieso diese Menschen eingesperrt wurden. So wird aus dem "Führer" auf einmal "Furor", was sich die ganze Geschichte lang fortzieht. Ich finde das "Der Junge im gestreiften Pyjama" für Kinder aber auch Erwachsene eine kritische Darstellung des Themas zeigt und ebenso mit einem traurigen Ende darauf hinweist das dies nie wieder geschehen soll.
Insgesamt ein klasse Roman zu einem schwierigen Thema, das kingerecht dargestellt wird. Für Jugendliche ab 13 Jahre nur zu empfehlen.